Pflegetipps vom Profi für Ihren Teppich

Farben verblasst

Im Lauf eines Teppichlebens verblassen die Farben. Dies ist ein natürlicher Prozess, außer Ihr Teppich wird direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Ist dies nicht der Fall und die Farben haben einfach nur an Leuchtkraft verloren, sollten Sie von uns eine Tiefenreinigung vornehmen lassen. Die Vorreinigung erfolgt chemiefrei mit ph-neutraler Seife, die Hauptwäsche von Hand mit biologisch abbaubarer Seife. Diese Wäsche schont die Fasern und dient der Farbstabilisierung.

Flecken

Flecken müssen sofort entfernt werden, sonst entstehen hartnäckige und eingetrocknete Verschmutzungen. Verwenden Sie niemals chemische Teppichreiniger, da diese aggressive Stoffe enthalten, welche die Fasern Ihres Teppichs beschädigen können. Schäumen Sie den Teppich mit einem Gemisch aus Wasser und einem milden Bio-Spülmittel ein und bürsten ihn anschließend mit einer weichen Haushaltsbürste vorsichtig ab.

Wenn Sie einen Fleck nicht entfernen können, wenden Sie sich schnellstmöglich an uns, um größere Schäden zu vermeiden.

Staubsaugen

Saugen Sie Ihren Teppich zwei- bis dreimal in der Woche. Verwenden Sie jedoch keinen Klopf- oder Bürstenstaubsauger. Diese verkürzen die Lebenszeit Ihres Teppichs. Setzen Sie stattdessen eine glatte Saugdüse ein. Regelmäßiges Saugen ist die beste Vorbeugung gegen Teppichverschmutzung und Schädlingsbefall.

Teppichschädlinge

Parasiten im Teppich haben nichts mit einer unsauberen Umgebung zu tun. Sie dringen in Gebäude ein und suchen sich einen passenden Nährboden. Motten oder Teppichkäfer zerfressen die Fasern und der Teppich löst sich ganz langsam auf.

Um Schädlingsbefall vorzubeugen , sollten Sie Ihren Teppich regelmäßig von unserer Teppichwäscherei waschen lassen. Ist Ihr Teppich schon befallen, wenden Sie sich sofort an uns, damit wir eine fachmännische Schädlingsbehandlung vornehmen können.

Wellen oder Falten

Wenn Ihr Teppich Wellen oder Falten hat, werden diese Stellen stärker abgetreten als der Rest des Teppichs. Zudem besteht große Stolpergefahr. Um Wellen und Falten im Teppich zu vermeiden, können Sie rutschhemmende Unterlagen verwenden. Besser ist es jedoch den Teppich von Zeit zu Zeit von uns ausspannen zu lassen. Durch unser fachgerechtes Ausspannen werden die Stellen wieder flach und die Lebensdauer Ihres Teppichs wird deutlich verlängert.

Druckstellen

Leichte Druckstellen lassen sich mit einer weichen Haushaltsbürste bearbeiten. Achten Sie hier darauf, dass Sie die Teppichfasern gegen den Strich bürsten, damit sie sich wieder aufstellen können. Vermeiden Sie starken Druck. Bei stärkeren Druckstellen sollten Sie sich an uns wenden. Wir kümmern uns professionell um die fachgerechte Behebung.

Blumentöpfe

Wenn Sie Blumentöpfe auf Ihren Teppich stellen möchten, verwenden Sie immer einen wasserdichten Untersetzer. Blumentöpfe geben Feuchtigkeit nach unten ab und als Folge können morsche Stellen auftreten, die nicht nur unschön aussehen, sondern auch den Wert Ihres Teppichs mindern.

Einseitige Abnutzung

Um einseitige Abnutzungen Ihres Teppichs zu vermeiden, sollte dieser regelmäßig um 180 Grad gewendet werden. Somit vermeiden Sie die Abnutzung durch einseitiges Begehen wie auch Farbveränderungen durch Lichteinwirkung.